Vorlesewettbewerb

Von tierischen Menschen, Halbgöttern und allerhand Zauberhaftem

Am 03.12.2018 fand der alljährliche Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt, zu welchem die besten Vorleserinnen und Vorleser unserer sechsten Klassen sich einfanden. Auch in diesem Jahr wussten die kleinen Geschichtenerzähler ihre Zuhörer vollends in ihren Bann zu ziehen. Die Juroren, bestehend aus Vertretern der SV, Mitgliedern der Deutschfachschaft sowie Herrn Schlosser als Vertreter der Schulleitung, lauschten begeistert den Vorlesestimmen. Diesmal dominierte die Fantasy-Literatur und so fanden wir uns wieder auf der Walpurgisnacht, flohen vor Geisterjägern, stürzten als Adlerwesen in den Abgrund oder lernten die wunderbar spießigen Dursleys kennen. Neben spannenden Neuerscheinungen fanden sich auch zeitlose und moderne Klassiker wie Preußlers „kleine Hexe“ oder Rowlings „Harry Potter“ unter den Vorträgen. Am Ende durfte jedoch nur ein Sieger bzw. eine Siegerin SiegerInnen des VORLESEWETTBWERBs 2018gekürt werden und so gewann Meva Ciftci den Schulentscheid für ihren tollen Vortrag einer Textstelle aus „Die kleine Hexe“. Knapp dahinter folgten auf dem zweiten und dritten Platz Philip Begler und Ronja Ollig.
Bei allen Vorleserinnen und Vorlesern möchte ich mich im Namen der Jury sowie der Fachschaft für eine schöne und kurzweilige Lesestunde bedanken. Meva wünschen wir für den anstehenden Kreisentscheid viel Erfolg!

Herzlichst
Thomas Frei