After ABI

Abitur – Was dann? (Nicht nur für Abiturienten)

Abitur-Durchschnitt richtig berechnet? Hier gibts den Link, um sich selbst den

http://www.abischnitt.de/abirechner/rheinland-pfalz

 

 

Dadurch, dass in Rheinland-Pfalz das 13. Schuljahr spätestens am 31. März endet, müssen oder möchten einige die Zeit bis zum Beginn der Lehre, des Studiums, des Zivil- oder Militärdienstes überbrücken. Vielleicht möchten einige auch nach 13 Jahren Schule ihren Horizont dadurch erweitern, dass sie andere Länder und andere Völker kennen lernen möchten. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Einige sollen an dieser Stelle aufgezählt werden. Wer mehr Informationen möchte, der wende sich an die Berufs- und Schullaufbahnberatung. Hier sind Broschüren seriöser Anbieter und Kontaktadressen erhältlich. Frühzeitige Information hilft!

1. Work and Travel – Jobben, Praktika und Freiwilligenprojekte weltweit, z.B. unter

http://www.work-travel-kanada.com/

  1. High School – Schulaufenthalte weltweit

    3. Au Pair

    4. Betreuer in Jugendferiencamps – vozugsweise in USA

  2. Praktika 

6. FSJ, FÖJ, Freiwilliges Jahr Kultur, Bundesfreiwilligendienst

hochschulstart.de

Aus der ZVS, der Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen, ist im Frühjahr 2010 die Stiftung für Hochschulzulassung geworden. Unter dem Namen hochschulstart.de bietet sie den Studienbewerbern und den Hochschulen ihre Dienste beim Start ins Studium an.

Bewerbung unter: www.hochschulstart.de

 

Messen und Veranstaltungen rheinland-pfälzischer Hochschulen

Welcher Studiengang passt zu mir? Welche Voraussetzungen muss ich für mein „Wunschfach“ mitbringen? Welche Termine sind zu beachten? Ist eine Universität das richtige für mich oder kann ich meine Ziele eher an einer Fachhochschule verwirklichen? Die Wahl des „richtigen“ Studiums aus dem umfangreichen Angebot der rheinland-pfälzischen Hochschulen ist ein komplexer Prozess, bei dem eine Vielzahl von Aspekten bedacht werden muss. Damit die Bewerbung um einen Studienplatz gut überlegt und rechtzeitig erfolgen kann und der Übergang von der Schule zur Hochschule möglichst reibungslos klappt, ist rechtzeitige und umfassende Information besonders wichtig.

Infos unter: http://gymnasium.bildung-rp.de/messen-und-veranstaltungen-der-hochschulen-in-rlp.html

Duale Hochschule Rheinland – Pfalz

Die Duale Hochschule Rheinland-Pfalz hat am 1. Oktober 2008 ihre Arbeit aufgenommen. Unter dieser Dachmarke werden alle dualen Studiengänge in Rheinland-Pfalz gemeinsam vermarktet – das heißt, alle Studiengänge, die mit dem Studium eine berufliche Ausbildung verbinden. Anbieter der Studiengänge sind die Universitäten und Fachhochschulen des Landes.

Rheinland-Pfalz erweitert das Angebot der dualen Studiengänge kontinuierlich und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Deckung des zukünftigen Fachkräftebedarfs von Industrie, Wirtschaft und Verwaltung. Das Land fördert – nicht zuletzt durch die Einrichtung der Landeskommission für duale Studiengänge – bedarfsorientiert duale Studiengänge an den Hochschulen des Landes. Dieses nützt den Unternehmen, den Studierenden und den Hochschulen.

Infos unter: www.dualehochschule.rlp.de

Bewerbung um duale Studiengänge: Fristen Bitte beachtet, dass die Auswahlverfahren schon im Monat Mai des Vorjahres beginnen; d.h. wer im August 2016 ein duales Studium beginnen möchte muss seine Bewerbungsunterlagen spätestens im Mai 2015 versenden!

Mentoringprogramm der FH KL: Schülerinnen der MSS 11 und 12, mit der Absicht eines der MINT-Fächer zu studieren, können an der FH KL für die Dauer eines Jahres eine Mentorin/einen Mentor zur Seite gestellt bekommen. Gemeinsam werden Vorlesungen, Seminare besucht, ein Blick hinter die Kulissen geworfen. Nähere Infos unter www.fh-kl.de/mentoring

JGU, Mainz: Studienorientierung mit BISS: Studienorientierung mit BISS bietet interessierten Schülerinnen und Schüler gezielt die Möglichkeit, Studienfächer an der JGU kennenzulernen. Man ist Student für jeweils einen halben Tag, wird begleitet von studentischen Tutoren. Weitere Informationen unter: www.uni-mainz.de/studium/biss oder bei Frau Woydich-Hofmann. Anmeldeschluss beachten.