Mathematik

Wettbewerbe Mathematik

Erst mal ein Überblick, in welcher Klassenstufe welche Wettbewerbe angeboten werden:

5.Klasse 6.Klasse 7.Klasse 8.Klasse 9.Klasse 10.Klasse MSS11 MSS12 MSS13
Pangea X
Känguru X
Mathe-Champ X X X X
Landeswettbewerb M X X X
MOG X X
Bundeswettbewerb M X X X

Alle angebotenen Wettbewerbe werden von Herrn Freyer betreut und organisiert. 

Im Detail:

 NPG-MatheChamp 

Jeden Monat werden interessierte Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe (Klassenstufen 7-10) vor ein neues Rätsel gestellt. Für die vollständige, richtige Lösung werden drei Punkte vergeben; vorausgesetzt, sie wird per e-Mail oder schriftlich beim organisierenden Mathelehrer – seit 2007 Herr Freyer- (pünktlich zum Monatsende) abgegeben. Name und Klasse müssen dabei unbedingt angegeben werden. Die Arbeit kann auch über den jeweiligen M-Lehrer, die M-Lehrerin für mich abgegeben werden! Die Aufgaben werden jeweils zu Anfang es Monats in die Postfächer der Klassen  gegeben. Weitere Exemplare gibt es danach noch bei mir.
Am Schuljahresende winken den Mathe-Champs des NPG  Preise …
Die Aufgaben sowie die aktuelle Bestenliste werden direkt neben meinem Büro (Fre) ausgehängt.

Die Saison 18/19 startet gerade.

 

Känguru 

Das Känguru der Mathematik kommt alle Jahre wieder an das Nordpfalzgymnasium. Traditionell nehmen die sechsten Klassen unserer Schule immer am dritten Donnerstag im Monat März an diesem weltweiten Mathe-Wettbewerb teil. Auch einzelne und interessierte SchülerInnen anderer Jahrgänge können sich dafür melden (für jeden Jahrgang passende Aufgaben bzw. Bewertung!). Der Wettbewerb dauert 2 Stunden und kostet 2€ Startgebühr pro SchülerIn.   Schüler und Schülerinnen des NPG konnten schon wertvolle Preise abräumen, aber auch nicht siegende Teilnehmer erhalten eine Urkunde und eine kleine Überraschung. Am Ende des Schuljahres winken den Besten noch Extrapreise.

 

Landeswettbewerb Mathematik 

Die erste Runde des Landeswettbewerbes findet meist im Herbst als 2-stündige Klausur statt. Es können Schüler und Schülerinnen aus allen 8.Klassen daran teilnehmen. Die jeweiligen MathelehrerInnen können aber auch begabte EinzelschülerInnen der 7.Klassen dafür melden!
Die 2.Runde findet dann im Frühjahr des übernächsten Jahres statt und richtet sich an die SchülerInnen (jetzt 8./9.Kl.) der ersten Runde, die gut abgeschnitten haben! Sie haben mehrere Wochen Zeit, um zuhause 5 Aufgaben zu lösen.
Die Besten kommen dann in die 3.Runde und werden irgendwo in der Pfalz eingeladen um gemeinsam mit anderen mathematische Probleme zu lösen.

Auch hier gibt es am Jahresende weitere Preise!

 

MOG 

Mathematik ohne Grenzen findet bei uns seit über 20 (!!)  Jahren im Februar oder März statt. Fast gleichzeitig lösen auf der ganzen Welt (das geht von Japan über Europa, Afrika bis USA) Schüler der 10. und 11.Klassen in 2 Schulstunden 10 bzw. 13 Aufgaben, die oft lustig oder als Problemgeschichte gestellt sind (die erste Aufgabe immer in einer Fremdsprache!). Dies ist der einzige Wettbewerb, bei dem die ganze Klasse bzw. der ganze Kurs die Aufgaben in selbst eingeteilten Gruppen gemeinsam bearbeitet! Bei MOG haben wir schon oft Preise gewonnen (bis zu 600.-€ für die Klassenkasse), die man kurz vor den Osterferien in Winnweiler abholt. Dafür bekommt die Klasse unterrichtsfrei und fährt mit dem Bus dorthin! Es findet dann eine kleine Feier mit Musik, Getränken, Brezeln und Unterhaltungsprogramm statt.
Der Probewettbewerb für MOG, bei dem man sich qualifiziert und die Aufgabentypen kennenlernt,  ist immer kurz vor oder nach Weihnachten.

 

Bundeswettbewerb 

Die Besten der Oberstufe werden hier einmal im Jahr angesprochen, eine mehrwöchige Hausarbeit, die 4 nicht ganz einfache Aufgaben umfasst, zu bearbeiten! Leider geben bei uns selten SchülerInnen die Lösungen ab! Schon bei drei bearbeiteten Aufgaben winken Preise! In der ersten Runde gibt es kleine Preise, in der 2. Runde dann bis zu 200€.  In der dritten winken  Einladungen zu Kolloquien, Stipendien(!!), usw..

 

Pangea 

Seit ein paar Jahren ist Pangea fester Bestandteil unserer M-Wettbewerbsliste! Er wird – kostenlos- in allen 5.Klassen durchgeführt. Es gibt 3 Runden. Die erste Runde läuft gleichzeitig in allen 5.Klassen als Klausur von ca 60min.  Die Aufgaben sind wie beim Mathekänguru in Multiple-Choice-Form zu beantworten (eine mögliche Antwort von jeweils 5 ankreuzen). In die zweite Runde kommen aus jedem Jahrgang bundesweit 500 Schüler. Sie findet für uns in Kaiserslautern statt. Dort qualifizieren sich dann wenige für die Finalrunde! Pangea vergibt in der ersten Runde nur Urkunden, daher gibt es für die Besten am Jahresende Preise, die vom Förderverein finanziert werden.  

Bei Interesse an irgendeinem der Wettbewerbe, kannst du dich an Herrn Freyer oder deine/deinen MathematiklehrerIn wenden!