Interessantes nicht nur für MSS

Interessantes nicht nur für MSS

Kostenlose App zur Berufs- und Studienorientierung:

Seit dem 01.02.2016 steht die App kostenlos in den App Stores für alle iOS- und Android-Geräte zum Download zur Verfügung. Über folgende Links gelangen Sie direkt in die App-Stores zum Download:

Link für iOS-Geräte = Apple:

https://itunes.apple.com/de/app/zukunft-lauft/id1076256594?ls=1&mt=8

Link für Android-Geräte:

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.rlp.mbwwk.zukunftlaeuft

 

Berufsfernsehen Unter www.berufe.tv/BA/ kann man eine erste Orientierung zu verschiedenen Berufen, den notwendigen Ausbildungsschritten, Studienwegen und Berufswegen erhalten. Am Ende der Schullaufbahn haben viele Schüler nur eine diffuse Vorstellung davon, was sie einmal arbeiten wollen und welche Qualifikationen dafür notwendig sind. Die Website Berufe.tv stellt einzelne Berufe oder Berufsfelder und die erforderlichen Ausbildungen in kurzen Filmen vor. Mehr als 300 Filme gibt es auf der Plattform. Auch per App für iOS oder Android lassen sich die Filme abrufen. Konkrete Informationen erhält man dann über http://www.berufenet.de/ .

Interessenstests: Es gibt zahlreiche Testmöglichkeiten, da muss man auswählen und ausprobieren. Kostenlose Tests findet man z. B.  unter http://www.powertest.abi.de/ oder http://www.was-studiere-ich.de/ oder www.ruhr-uni-bochum.de/borakel oder www.regional.abi.de/Selbsterkundungsprogramm.pdf – „Was soll ich werden?“ oder http://www.explorix.de/ . Welcher Ausbildungsweg der richtige ist, kannman auch im kostenlosen Online-Test unter http://www.azubi-azubine.de/berufswahl/berufswahltest.html herausfinden. Neben den kostenlosen kann man in Papierform oder online den geva-Test unter http://www.geva-institut.de/ durchführen. Grundsätzlich sollte man abwägen, die Rückmeldungen geben nie 100% Hilfestellung bzw. Rat, sie können eine Hilfe für die persönliche Berufsorientierung darstellen. Wer noch unschlüssig bei der Wahl seines Traumstudiums ist findet unter http://www.studienwahl.de/ eine Suchmaschine, die weiterhelfen kann. Eine weitere Möglichkeit fürs Traumstudium findet sich unter http://www.studieren-studium.com/, ein kostenloser, unabhängiger Test, Dauer ca 2 Zeitstunden.

Informationen findet man auch unter http://www.berufenet.de/ oder http://www.planet-berufe.de/ oder http://portal.berufe-universum.de oder http://www.kursnet.de/ – alles onlineangebote der Bundesagentur für Arbeit.

Berufsinfos im Netz: folgende Adressen können sehr hilfreich sein: www.pfalz.ihk24.de hier gibt es Informationen rund um die duale Ausbildung. Ausbilder und Azubis präsentieren auf www.beroobi.de ihre Berufe, stellen den typischen Tagesablauf vor. Unter www.it-berufe.de werden kaufmännische und technische Berufe präsentiert, ein IT-Test dient der Berufsorientierung. Hinter www.stellenanzeigen.de/stellenangebote/ausbildung/ verbirgt sich das führende Online-Stellenportal für Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Es bietet Schülern nicht nur Jobangebote in unserer Region, sondern auch viele freie Ausbildungsplätze sowie aktuelle Informationen rund um das Thema Beruf und Karriere.

 

Stipendienvergabe: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine finanzielle Unterstützung fürs Studium zu erhalten. Neben Bafög besteht die Chance von einer (politischen) Stiftungen Geld zu bekommen. Hierzu sollte man mal auf die Seiten der Stiftungen gehen und sich hier gezielt informieren. Eine kleine Hilfe verspricht der Begabungslotse, ein Online-Portal zur Begabungsförderung, zu sein. Er richtet sich nicht nur an Lehrer, Eltern und insb. Schüler können hier Informaationen erhalten. Einfach mal reinschauen unter http://www.begabungslotse.de/ .

Donnersbergkreis: Die seniorTrainerin des Donnersbergkreises helfen SchülerInen in Form einer Berufswahlpatenschaft. Wer Unterstützung bedarf bei den Fragen: Was will ich werden? Was kann ich? Wie bewerbe ich mich? Wie gehe ich meine Ausbildung an? … wendet sich bitte an http://www.berufswahlpate.donnersberg.de/ oder Kreisverwaltung Donnersbergkreis 06352-710241 oder an Frau Woydich-Hofmann.

Immer am letzen Donnerstag im April ist Girls‘ Day: Weitere Informationen unter http://www.girls-day.de/ : zum Beispiel bei der BASF, der Universität Mainz im Ada Lovelace-Projekt, oder der Uni Mannheim: Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsmathematik,  – zwei Tage vorher findet für Jungs der Boys‘ Day – www.boys-day.de – statt!