Chancen nach dem Bachelor

Chancen nach dem Bachelor

Die Chancen für Bachelorabsolventen gestalten sich ganz unterschiedlich:

  • Ausreichende Berufseinstiegschancen besitzen die meisten ingenieur- und naturwissen-schaftlichen Studiengänge, die Mathematik und Informatik sowie die wirtschaftswissen-schaftlichen Studiengänge. Ein Masterstudium, um erfolgreich in den Beruf einzusteigen, ist nicht erforderlich.
  • Weniger günstig sind die Chancen z. B. in Biologie, Geowissenschaften, Geografie, Architektur. Als problematisch könnten sich auch stark spezialisierte Studiengänge erweisen. Beispiele: Flugzeugbau, Weinbau und Getränketechnologie, Eisenbahnwesen, Musikmanagement, Management öffentlicher Aufgaben.
  • Absolventen der zahlreichen kultur- und geisteswissenschaftlichen Studiengänge (in der Vergangenheit Magister-, künftig Masterabschlüsse) erleben selten einen reibungslosen Berufseinstieg.
  • Das Masterstudium ist ein Muss z.B. für Lehramt (Masterabschluss und 2. Staatsexamen), Einstieg in den höheren Staatsdienst, wissenschaftliche Forschung.

Achtung auch beim Architekturstudium, die Gesetze der Bundesländer schreiben eine mindestens 4-jährige Regelstudienzeit zur Aufnahme in die Architektenkammer des jeweiligen Bundeslandes vor (zusätzlich mindestens 2 Jahre Berufspraxis).

Karriereplanung: Ohne Masterstudium sind beruflicher Aufstieg und Karrierechancen deutlich erschwert.

  • Weitere Informationsquellen zum Thema Bachelor

www.abi.de: Suchbegriff Bachelor eingeben

www.akkreditierungsrat.de: zentrale Datenbank aller in Deutschland akkreditierten Studiengänge

www.hochschulkompass.de: Suche nach Studienangeboten mit der allgemeinen Suchmaske oder der Profisuche

www.studienwahl.de: Suche Studiengänge & Abschlüsse: Bachelor/Master

www.dradio.de: Deutschlandfunk insbes. „Campus & Karriere“

www.bildungsserver.de: Deutscher Bildungsserver, Suchbegriff: Hochschulbildu