Aktuell

Wieder erfolgreiche Teilnahme beim Informatik-Biber

Der Informatik-Biber ist Deutschlands größter Schülerwettbewerb im Bereich Informatik. Er fördert das digitale Denken mit lebensnahen und alltagsbezogenen Fragestellungen.

Im November 2023 waren 517782 Kinder und Jugendliche dabei und somit so viele wie nie.

Auch wir nahmen mit fast 60 Schülerinnen und Schülern unserer Informatik-Kurse mit großem Erfolg teil.

 

Folgende Schülerinnen und Schüler waren im Einzelwettbewerb sehr erfolgreich:

  1. Preis: Leon Bachmann (Wahlfach Inf 9), Patrick Ollig (Wf Inf 10)
  2. Preis: Quentin Haag (Wf Inf 9)
  3. Preis: Gustav Jochem, Manuel Kosole (beide Wf Inf 9), Nina Reis (Wf Inf 10), Leticia Fippinger, Renè Knoth (beide Inf-Gk 11), Ella Fuhrmann (Inf-GK 13)

Im Teamwettbewerb erzielten Jan Schmitt und Jakob Hahn (beide Wf Inf10) einen 1. Preis sowie Frederik Schiebe und Luis Wulfhorst (beide Inf-Gk 13) einen 3. Preis.

 

Manuel Kosole, Quentin Haag, Leon Bachmann, Gustav Jochem (alle Inf 9)

Jan Schmitt, Jakob Hahn, Patrick Ollig, Nina Reis (alle Inf 10)

René Knoth, Leticia Fippinger (inf-gk 12)

Frederik Schiebe, Luis Wulfhorst, Ella Fuhrmann (alle inf-gk 13)

Herzlichen Glückwunsch!

Vorlesewettbewerb 2023

Am Mittwoch, dem 06.12.2023, versammelten sich neben der diesjährigen Jury auch die zwölf nominierten Sechstklässler und Sechstklässlerinnen zum alljährlichen Vorlesewettbewerb im Religionssaal.

Die Jury wurde in diesem Jahr von Frau Schlosser, Frau Hoffmann, Frau Gerlach, Frau Bähr und Frau Erzgräber sowie Schülersprecher Thomas Schornick und Vorjahressiegerin Helena Sanden gebildet.

Der Vorlesewettbewerb wurde durch Frau Bähr, Frau Erzgräber und Frau Schlosser geleitet und auf eine kurze Erläuterung des Ablaufs folgten schon die ersten Lesebeiträge. Auch dieses Jahr wurde die Jury durch eine vielfältige Auswahl an Buchauszügen beeindruckt und wir ließen uns in die weltberühmte Zauberschule Hogwarts und die Schule der magischen Tiere entführen, begaben uns auf eine gefährliche Seereise und kämpften gegen mystische Kreaturen.

Nachdem die Jury von vielen unterschiedlichen Lesebeiträgen begeistert wurde, war es an der Zeit, eine Siegerin oder einen Sieger auszuwählen. Die Entscheidung war nicht leicht, jedoch erhielt Lea Werner den dritten Platz, Marie von Borries belegte mit ihrem Lesevortrag den zweiten Platz und der diesjährige Gewinner ist Jakob Leidig.

 

Wir wünschen allen Kandidatinnenen und Kandidaten sowie allen anderen Schülerinnen und Schülern weiterhin viel Freude am Lesen und Jakob viel Glück im weiteren Verlauf des Wettbewerbs!

 

Helena Maria Sanden

Der ARD Jugendmedientag: Unsere 8.Klassen waren dabei!

Beim ARD Jugendmedientag 2023 stand Künstliche Intelligenz (KI) im Mittelpunkt. Es wurde viel darüber diskutiert, wie KI unsere Zukunft beeinflusst und welche Chancen und Herausforderungen damit verbunden sind.

Im Laufe des Tages gab es verschiedene Workshops und Vorträge, in denen wir selbst KI-Technologien ausprobieren konnten. Wir erfuhren, wie man Chatbots entwickelt, Bilderkennungs-Algorithmen trainiert und KI-gesteuerte Sprachassistenten programmiert.

Es gab auch Diskussionsrunden, in denen die ethischen Fragen rund um KI debattiert wurden. Wie können wir sicherstellen, dass KI-Systeme fair und transparent sind? Wie können wir die Privatsphäre schützen und den Einsatz von KI verantwortungsbewusst gestalten?  Wir Schülerinnen und Schüler konnten auch über einen QR-Code mit bei Fragen abstimmen. Somit war immer etwas zu tun und es wurde innerhalb der vier Unterrichtsstunden nicht langweilig, denn wir testeten auch selbst Bildbearbeitungsprogramme und Chatbots aus.

Uns Schülern hat es gefallen, weil wir mehr über den Nutzen, aber auch die Grenzen der KI gelernt haben, welche viele auch bereits im Alltag benutzen.

Sanem Erkul

 

„BNE am NPG“ – das passt nicht nur aufgrund des Reims zusammen!

Seit dem Schuljahr 2020/21 haben wir uns gemeinsam entschlossen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung, kurz „BNE“ genannt in unserer Schule zu verankern.

In diesem Rahmen bot es sich an, im Juli 2023 während der Fahrtenwoche für die Klassen der Jahrgangsstufe 8 eine Projektwoche zum Thema „Nachhaltigkeit“ anzubieten. Die Schülerinnen und Schüler konnten aus sechs unterschiedlichsten Angeboten wählen mit Priorisierung, und es ergab sich daraufhin tatsächlich eine gleichmäßige Verteilung, so dass jeder und jede ihren Wünschen entsprechend je an zwei Wunschprojekten von 2 bzw. 3 Tagen Dauer teilnehmen konnte. Angeboten wurden:

„ Kleidersammlung und Upcycling“,

 

„Zukunft Erneuerbare Energien – auch hier in der Region?“, „Recycle-Bar“, „Mit Förstern in den Wald“, „Nachhaltiger Austausch mit unserer Partnerschule in England“, „Nachhaltig mobil mit dem Rad“.

Exemplarisch sollen hier die Projekte „Mit Förstern…“ sowie „Nachhaltig mobil…..“ etwas vorgestellt werden, da man sich darunter wohl am wenigsten selbst vorstellen kann.

Gemeinsam mit den Revierförstern Glaser und Seither durften die Schülerinnen und Schüler die Waldgebiete Haide und Schillerhain erkunden und so Grundlagen nachhaltiger Forstwirtschaft kennenlernen. Mit speziellen Werkzeugen entfernten sie junge Bäume, um für andere Licht und Nährstoffe zu schaffen. Sie lernten zu erkennen und entscheiden, welche Bäume im Wachstum gefördert werden sollten. Tatkräftig wurden sie dabei auch von den Kollegen Bidinger und Spanheimer unterstützt.

Das Fahrradprojekt unter der Leitung von Herrn Faul mit Unterstützung von Herrn Schätzel hatte sich zum Ziel gesetzt, die Radwege im Kreis abzufahren und dabei den Weg zur Schule zu testen. Die Strecken wurden gemessen, die CO2-Ersparnis gegenüber anderen Verkehrsmitteln errechnet, und die Ergebnisse wurden an den Kreis weitergeleitet. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß dabei und gleichzeitig konnten Daten gesammelt werden, die in der Zukunft nützlich sein können. Als besonderer „Nebeneffekt“ sammelten die eifrig Radelnden fleißig etliche Kilometer für das Konto des NPG beim diesjährigen Stadtradeln, das dann tatsächlich auch vom Nordpfalzgymnasium gewonnen werden konnte!

Die allgemeinen Reaktionen auf die Projektwoche waren so positiv, dass viele KollegInnen und SchülerInnen sich eine Wiederaufnahme im Schuljahr 2023/24 vorstellen können – auch um den Gedanken der „Nachhaltigkeit“ weiter zu vertiefen.

Preisverleihung Stadt- und Schulradeln 2023 – NPG sahnt ab!

Am 10.09.2023 fand im Weingut zur Martinspforte im Zellertal die Preisverleihung für den Wettbewerb Stadt- und Schulradeln statt. Das NPG erhielt drei Auszeichunungen:

Den ersten Platz für die beste Teamleistung im Stadtradeln – sowie auch beim Schulradeln – mit 14571,1 km. Eine tolle Leistung, herzlichen Glückwunsch an alle RadlerInnen!

Außerdem erhielten wir die Urkunde für den 2. Platz beim Schulradeln für die Kategorie „km pro Kopf“ mit 153,4 km im Durchschnitt.

Folgende Einzelleistungen wurden ausgezeichnet:

Vanessa Wrobel (9a): 3. Platz Kategorie „Schülerinnen und Schüler“ mit 539,9 km

Philipp Andel (9b): 2. Platz Kategorie „Schülerinnen und Schüler“ mit 560,0 km

Hanna Becker (9b): 1. Platz Kategorie „Schülerinnen und Schüler“ mit 569,0 km

David Faul: 2. Platz Kategorie „Lehrerinnen und Lehrer“ mit 618,1 km

Landrat Rainer Guth überreichte den Preisträgern eine Urkunde und ein kleines Geschenk.